Ruth Maute Böni

Von Kindesbeinen an haben mich Hunde begleitet und ich musste auch früh Verantwortung für sie übernehmen. Diese Zeit war für mich sehr spannend, da ich die Hunde und ihr Verhalten beobachten konnte.

Während der Ausbildung sowie meiner Zeit als Mutter war ich hundelos.

Dann kam 2003 der erste Lagotto Baleno zu uns und mich begeistert diese Rasse bis heute. Mit Baleno entdeckte ich die Leidenschaft für den Hundesport und absolvierte mit ihm erfolgreich Hundeprüfungen bis Begleithund 3. In 2008 stiess Juno, ein weiterer Lagotto und Sohn von Baleno, zu uns. Auch mit ihm mache ich bis heute Hundesport, aktuell laufe ich Prüfungen im Begleithund 3. Schlussendlich zog 2009 ein Enkel von Baleno Namens Pan, bei uns ein und komplettiert unser Rudel. Pan wird ebenfalls im Hundesport geführt, aktuell sind wir im Aufbau für Begleithund 3 und im Training für Fährtenhund 1.


Ausbildungen:

- 2017 Weiterbildung zur Ausbildnerin für das Nationale Hundehalterbrevet (NHB)
- 2016 Erteilung der Hundetrainerbewilligung für den Kanton Zürich
  VETA-ZH-HAB-0627-200927, für die Bereiche Welpen-, Junghund- und Erziehungskurs
- 2016 Ausbildung zur Junghundetrainerin mit Celina del Amo bei Hunde-Uni
- 2015 Ausbildung zur Hundetrainerin SKN
- 2014 Ausbildung zur SKG anerkannten Wettkampfleiterin und
            Übungsleiterin SpassSport
- 2013 Welpenspielgruppenleiterin nach Heinz Weidt und Dina Berlowitz

prev next

Denise Löhrli

Ursprünglich mit Pferden gross geworden, spielten sie in meinem Leben drei Jahrzehnte lang die tierische Hauptrolle. Da mein Vater immer wieder Hunde hatte und auch im Freundeskreis Hunde Einzug hielten, kam ich als Ferienvertretung mit ihnen in Berührung.

Immer wieder fasziniert von diesen Tieren zog bei uns im Frühjahr 2002 Jasper ein. Als Kangalmisching keine leichte Aufgabe, aber wir wuchsen beide mit der Herausforderung. Gemeinsam entdeckten wir die Freude am Hundesport. Wir absolvierten den Begleithund 1 und waren im Trainingsaufbau für den Sanitätshund 1. Leider ging es ihm gesundheitlich nicht ganz optimal und im Fühjahr 2014 ging er über die Regenbogenbrücke auf die ewige Hundewiese. Er war ein toller Begleiter und Lehrer. Im Oktober 2011 kam Avalon, ein Berger des Pyrénéesrüde, als ein weiteres Familienmitglied dazu, mit ihm machte ich Geruchs- sowie Mantrailing. Leider mussten wir ihn überraschend im März 2017 ebenfalls über die Regenbogenbrücke auf die ewige Hundewiese ziehen lassen. Danke kleiner Mann, du hast mein "Leben mit Hunden" nachhaltig beeinflusst und mich auf die Hundetrainerlaufbahn geschickt.
Dann kam im Februar 2014 Valentino, ein Sheltierüde, zu uns und unverhofft hielt iim Juni 2016 Indy (Bady of Ulanova), ebenfalls ein Berger des Pyrénéesrüde, bei uns Einzug.
Valentino und Indy sind im Aufbau zum Begleithund 1, gearbeitet werden beide nach den neuesten Lerntheorien.


Ausbildungen:

- 2017 Ausbildung zur Fachperson für verhaltenstherapeutisches Training beim Hund
  mit der Verhaltenstierärztin Celina del Amo bei Hunde-Uni
- 2017 Weiterbildung zur Ausbildnerin für das Nationale Hundehalterbrevet (NHB)
- 2016 Erteilung der Hundetrainerbewilligung für den Kanton Zürich
  VETA-ZH-HAB-0628-201013, für die Bereiche Welpen-, Junghund- und Erziehungskurs
- 2016 Ausbildung zur Junghundetrainerin mit Celina del Amo bei Hunde-Uni
- 2015 Ausbildung zur Hundetrainerin SKN
- Nov. 2014 Lerntheorien mit Dr. Esther Schalke
- 2013 Welpenspielgruppenleiterin nach Heinz Weidt und Dina Berlowitz

prev next